Dr. med. Andreas Karcher

  • geboren 1959 in Heidelberg
  • 1966 – 1980 Schulausbildung in Heidelberg mit Abschluss Abitur
  • 1981 – 1983 Ausbildung zum Krankenpfleger an der Universitätsklinik Heidelberg, Abschluss mit Staatsexamen
  • 1983 – 1985 Zivildienst an der Med. Poliklinik Heidelberg Intensivstation für Knochenmark.- Blutstammzelltransplantationen
  • 1985 – 1991 Studium der Medizin in Heidelberg, Abschluss mit Staatsexamen
  • 1992 Dissertation am Institut für Humangenetik der Universität Heidelberg „Über den Einfluss des Geschlechts des übertragenden Elternteils auf das Erkrankungsalter der Nachkommen bei Chorea Huntington“
  • 1992 Vollapprobation
  • 1993 Fachkunde Rettungsdienst
  • 1997 Facharzt für Innere Medizin
  • 2001 Facharzt für Hämatologie / Onkologie
  • 2001 Transfusionsverantwortlicher und Transfusionsbeauftragter
  • 2006 Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
  • 1991- 2001 Ärztliche Tätigkeit in Weinheim (Innere Medizin), Heidelberg (Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie), Heppenheim (Innere Medizin), Freiburg (onkol. Schwerpunktpraxis)
  • 2001 Niederlassung und Gründung der hämato-onkol. Schwerpunktpraxis Heidelberg
  • 2003 Überführung in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Fuxius
  • Wissenschaftlicher Schwerpunkt: klinische Studien Phase II-III

Wir Ärzte nehmen regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen teil, z.B. Kongresse der American Society of Clinical Oncology (ASCO), der American Society of Hematology (ASH), der European Society for Medical Clinical Oncology (ESMO), oder der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO). Wir besuchen den Deutschen Krebskongress, das San Antonio Breastcancer Symposium, die Internationale Consensus Conference „Primary Therapy of Early Breast Cancer“ in St. Gallen und viele mehr.

Wir sind Mitglied in folgenden Fachgesellschaften
Deutsche Krebsgesellschaft (DKG)
Arbeitsgemeinschaft internistischer Onkologen (AIO)
Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)
Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS)
European Society of Medical Oncology (ESMO)
American Society of Clinical Oncology (ASCO)
U. v. m.